Verschiedene Arten von Meditations- und Entspannungsmusik

Das Angebot an Entspannungs- und Meditationsmusik ist groß. Daher kann kaum jemand behaupten, dass für ihn nicht das Richtige dabei ist. Es lohnt sich, verschiedene Arten wie etwa Musik mit Klangschalen, kirchliche Gesänge und andere Entspannungsmusik auszutesten.

Fernöstliche Meditationsmusik

Meditationsmusik aus dem fernen Osten besteht häufig aus traditionellen Klängen. Instrumente und Gesang werden bisweilen intuitiv aber sehr durchdringend eingesetzt. Direkte Meditationsstücke untermalen die Zeremonie. Kommerzielle Stücke setzen dagegen auf Effekte, die den Geist bewusst beruhigen. Oftmals werden diese Melodien mit Tönen aus der Natur kombiniert. Nicht nur die Entspannung ist besonders, sondern auch das Klangerlebnis.

Klassische Musik

Nicht jede klassische Musik eignet sich zur Entspannung. Aber gewisse Werke von Johann Sebastian Bach, Ludwig von Beethoven, Georg Friedrich Händel und Frédéric Chopin haben eine beruhigende Wirkung auf den Zuhörer. Hier können Menschen sich fallen und die Gedanken frei werden lassen. Richard Wagner dagegen inspirierte eher die Heavy-Metal Band Manowar mit seinen Werken.

Naturtöne

Die Natur bietet viele Möglichkeiten der Entspannung. Wir merken schon, dass es uns nach einem stressigen Tag leichter ums Herz wird, wenn wir durch die Natur wandern. Ebenso entspannen Naturtöne in Form von Vogelgezwitscher, einem plätschernden Wasserfall, Meeresrauschen und sogar eine Brise Wind tut gut. Dieses Geraschel, Gesumme und Knistern mit harmonischen Klängen untermalt hat eine ganz spezielle Kraft.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *