Schlager — Herzschmerz und dies und das

Der Schlager wird landläufig als leicht eingängiges Gesangsstück mit wenig anspruchsvollen und oft sentimentalen Texten betitelt. Meist wird Liebe, Herzschmerz, Party oder anderes sentimentales Zeug besungen. Zudem werden Grenzen zum Pop und volkstümlicher Musik als fließend bezeichnet. Tatsache ist: Keiner mag den Schlager so richtig — aber sehr viele hören ihn und besuchen auch entsprechende Konzerte. Es ist fast wie in der Volksmusik, der nachgesagt wird, dass nur Ältere diese Art Musik mögen.

Schlager in den 50ern — das war noch was

In der 50ern waren Peter Alexander, Catarina Valente, Conny Froboess, Peter Krauß und Vicco Torriani, um nur einige zu nennen, einfach die Größten.

Peter Alexander gehörte in dieser Zeit zu den populärsten Künstlern, der sang und schauspielerte. Bei Filmen wie Im weißen Rößl, Die süßesten Früchte, Charlys Tante oder Bonjur Katrin und viele anderen wird es uns heute noch ganz warm ums Herz. Diese Filme waren mit wunderbaren Gesangseinlagen verbunden. Sie versprühten einen ganz eigenen Humor. Irgendwie hat sich damals der Schlager anders angehört als heute.

Der Künstler Peter Krauß begann seine Karriere als Rock’n’Roll-Star, der stark von Elvis Presley beeinflusst wurde. Sein Lied Sugar Baby und sein Hüftschwung werden heute noch gern gehört und gesehen. Später avancierte der Künstler zum Schmusesänger. Auch in seinen Filmen wie Alle lieben Peter oder Melodie und Rhythmus sparte er mit Gesangseinlagen nicht.

Caterina Valente ist die Entertainerin der 50er. Sie war nicht nur in Deutschland bekannt, sondern auch in Spanien, Italien und Frankreich. 1965 erhielt sie in den USA dem Fame Award als beste Sängerin im amerikanischen Fernsehen. Hits wie Ganz Paris träumt von der Liebe oder Das hab’ ich gleich gewusst machten sie bekannt, außerdem spielte sie in zahlreichen Filmen wie Bonjur Katrin mit Per Alexander oder Du bist Musik. Catarina Valente ist eine Künstlerin mit einem unheimlichen Charme und großem Können.

Und später

In den 60ern musste der Schlager dem Genre Rockmusik weichen. Plötzlich ging es nicht mehr so beschwingt zu. Bands wie die Beatles, Rolling Stones, Beach Boys, The Doors oder CCR schlugen andere Töne an. Ab dieser Zeit setzte sozusagen ein Imageverfall des Schlagers ein, der heute noch nicht ganz wieder behoben ist. Seit den 60ern und den Musik-Genres der 70er, 80er und 90er lassen sich die Grenzen der einzelnen Musikstile kaum noch erkennen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *